Category Archives: Crypto

Algo está fermentando no Bitcoin (BTC) e no Ethereum (ETH), Isto é o que a chave e os indicadores na cadeia estão insinuando

Em um teste de força, a BTC voltou a testar o nível chave de 11.000 dólares hoje e foi recebida com rejeição ao comércio atualmente em 10.857 dólares.

Bitcoin (BTC), o primeiro e maior ativo criptográfico por limite de mercado, numa tentativa de touros, testou novamente o nível chave de 11.000 dólares na quarta-feira, 16 de setembro. Ele não conseguiu sustentar este impulso, pois foi rejeitado subseqüentemente para mínimos de US$ 10.735 dentro de 24 horas. No entanto, um rápido rebote viu o carro-chefe ser criptografado para o ataque, estabelecendo uma alta intradiária de $10.977 na quinta-feira.

Em um teste de força, a BTC testou novamente o nível chave de 11.000 dólares hoje e foi recebida com rejeição para negociar atualmente em 10.857 dólares no momento em que foi escrito.

O segundo maior ativo criptográfico por limite de mercado abriu o pregão de quinta-feira com um mínimo de US$363,40, e dentro de apenas uma hora já havia aumentado em 5,69%. Parece ter sido positivamente impactado pelas notícias da Uniswap juntamente com o progresso feito no lançamento do ETH 2.0.

No entanto, apesar da pressão de alta do ETH vista no início do dia, tal ação de preços não se espalhou nas 17 horas seguintes. A ETH preferiu entrar numa faixa de consolidação entre $378 e $394. A ETH está atualmente negociando a $379 no momento em que escreve.

Um olhar para as duas principais moedas criptográficas por limite de mercado a partir de um período de tempo maior parece indicar que ambas estão formando padrões de baixa, apesar do aumento dos preços. Os castiçais verdes de Bitcoin 9 em seu gráfico diário e o padrão de bandeira de urso do Ethereum pintam uma história diferente da ação de preços observada nos períodos de tempo mais baixos.

Isto é o que a chave e os indicadores em cadeia estão insinuando

Apesar do aumento de preços do BTC nos últimos três dias, os indicadores de derivativos e a relação líquida longa/curta dos principais comerciantes mantiveram seu status quo.

#Indicador-chave um: Taxa de financiamento Bitcoin’s Funding

A taxa de financiamento é uma pequena taxa paga por um lado do contrato ao outro (por exemplo, Longs pay Shorts ou vice versa). Para a maioria das trocas, as mudanças nas taxas de financiamento são refletidas a cada 8 horas. Uma corrida de touro geralmente leva a uma taxa de financiamento positiva e caso contrário, mas não há absolutos. Em uma „bull run“, a liquidação dos vendedores a descoberto, juntamente com posições adicionais, comprimem a taxa de financiamento.

Dados recentes indicaram que, apesar do aumento de preços da BTC, a taxa de financiamento tem
manteve o território negativo em que entrou desde 3 de setembro. Por fim, este recente aumento de preço não teve impacto na taxa de financiamento.

#Indicador-chave dois: Volume de negociação versus sentimento de negociação

Dados recentes da Messari dão o volume agregado ajustado de 2,15 bilhões de dólares para 15 e 16 de setembro. Embora 13% acima da média dos 7 dias anteriores, está muito abaixo dos níveis máximos de US$ 3 bilhões observados nos últimos dois meses.

Qualquer aumento de preço não apoiado por uma atividade comercial significativa lança dúvidas na mente dos comerciantes. Os dados do Binance sobre o posicionamento da rede de negociação de longo a curto prazo dos principais comerciantes, que medem o sentimento dos comerciantes profissionais, indicam que a maioria está na rede de negociação de longo prazo, marcando um mínimo de 8 semanas de 1,12. A métrica de sentimento dos principais traders da OKEx também caiu para 0,80 de um pico de 1,18 em 3 de setembro.

#Indicador On-Chain: Transações diárias Ethereum

As transações diárias da cadeia de bloqueio Ethereum acabam de estabelecer um novo recorde, apesar do aumento do congestionamento na rede. Dados do principal navegador Ethereum Etherscan indicaram que em 17 de setembro, o número de transações diárias na rede Ethereum subiu para 1.406.000, o maior número de transações diárias já registrado na rede Ethereum.

Ele observou que o primeiro máximo histórico de 1.350.000 transações diárias foi estabelecido em 4 de janeiro de 2018. Após o lançamento do token UNI da Uniswap, as taxas de transação Ethereum subiram para quase US$ 1 milhão por hora em 18 de setembro. Este novo recorde histórico de transações diárias do Ethereum chega em meio à explosão contínua da DeFi.

Concluindo, é notável afirmar que não há absolutamente nenhum sinal de baixa de nenhum destes indicadores. Em vez disso, o mercado mostra que os comerciantes ou estão em leve descrença ou simplesmente estão desinteressados em participar nos níveis atuais.

DEUTSCHE BANK WARNT VOR EINER KATASTROPHE, DIE SCHLIMMER IST ALS EINE PANDEMIE UND BITCOIN VOLLSTÄNDIG VERNICHTEN KÖNNTE

In einem neuen Bericht sagt die Deutsche Bank ominöserweise, dass die Wahrscheinlichkeit einer Katastrophe, die weitaus schlimmer ist als die jüngste Pandemie, in den nächsten zehn Jahren sehr groß ist. Mindestens eines der Szenarien könnte das Ende von Bitcoin bedeuten.

WIRD ES IM NÄCHSTEN JAHRZEHNT EIN WEITERES, NOCH VERHEERENDERES EREIGNIS MIT DEM SCHWARZEN SCHWAN GEBEN?

DEUTSCHE BANK WARNT VOR EINER KATASTROPHE, DIE SCHLIMMER IST ALS EINE PANDEMIE UND BITCOIN VOLLSTÄNDIG VERNICHTEN KÖNNTE

Bitcoin und der übrige Krypto-Währungsmarkt schienen bereit für einen neuen Aufwärtstrend, der Anfang 2020 beginnen sollte. Mehrere Indikatoren wiesen auf die Anfänge eines neuen kryptischen Bullenmarktes hin, doch dann kam mit dem plötzlichen Ausbruch der Pandemie ein Ereignis mit dem schwarzen Schwan.

Die Märkte stürzten ab, und die Anleger gerieten in Panik und befürchteten das schlimmstmögliche Ergebnis. Die Arbeitslosenquoten sind in die Höhe geschossen, und das Konjunkturgeld, das links und rechts gedruckt wurde, um die Wirtschaft vor einer Rezession zu retten, schüttelt die Märkte weiter auf.

Die Aktien stiegen von Allzeithochs auf den höchsten Stand aller Zeiten und schlossen das Quartal mit den schlimmsten Verlusten seit langem ab. Der Bitcoin-Preis stürzte von über 10.000 $ auf unter 4.000 $ ab.

So schlimm die Folgen für Bitcoin auch waren, es ist nichts im Vergleich zu einer potenziellen Katastrophe, vor der die Deutsche Bank warnt und die innerhalb des nächsten Jahrzehnts eintreffen könnte und die Bitcoin Billionaire und die meisten anderen Formen des elektronischen Zahlungsverkehrs vollständig zerstören könnte.

SCHWERE SONNENERUPTIONSKATASTROPHE KÖNNTE BITCOIN TÖTEN UND DIE DERZEITIGE PANDEMIE WIE EIN SPAZIERGANG IM PARK ERSCHEINEN LASSEN

Das Leben und die Gesellschaft, wie man sie kannte, hörten sofort auf zu existieren, sobald die Abriegelung begann. Der Systemschock für die Konsumgewohnheiten der Verbraucher war gewaltig.

Sie hat zu einer dramatischen Verlagerung hin zur Fernarbeit und zur Abhängigkeit von digitalen Zahlungsformen geführt. Digitale Zahlungen aller Art haben infolgedessen zugenommen. Sogar VISA sagt, dass die Akzeptanz in Lateinamerika zugenommen hat, wo die Menschen ihre allerersten digitalen Einkäufe tätigen, während sie zu Hause festsitzen.

In einigen kleineren Gebieten ohne Bankinfrastruktur erfüllt Bitcoin diese Aufgabe gut.

Da der Virusausbruch durch das Leben auf der Oberfläche von Papiergeld weiter übertragen werden kann, haben digitale Zahlungen eine Widerstandsfähigkeit gezeigt, die fiat nicht erreichen kann.

Aber dieser Widerstand könnte nichts bedeuten, wenn eines der vier Szenarien, von denen die Deutsche Bank sagt, eine Chance von eins zu drei innerhalb der nächsten zehn Jahre hat. Jedes der vier Szenarien ist weitaus verheerender als die gegenwärtige Pandemie – und schauen Sie sich die Auswirkungen an, die sie verursacht hat.

Unter den Worst-Case-Szenarien prognostiziert die Deutsche Bank entweder einen großen Grippeausbruch, einen globalen Krieg, einen „global katastrophalen“ Vulkanausbruch oder das Schlimmste für Bitcoin, eine Sonneneruption.

Die letzte schwere Sonneneruption ereignete sich 1859, und die Wahrscheinlichkeit sagt, dass die Erde für eine weitere längst überfällig ist.

Die Deutsche Bank hält dies sogar für wahrscheinlicher als einen weiteren Krieg, selbst wenn die Spannungen zwischen den USA und China in den letzten Wochen überkochen und weiterhin mit dem Finger auf die Verantwortlichen für die aktuelle Pandemie gezeigt wird.

„Es könnte zu größeren Stromausfällen kommen, wenn die Stromnetze unterbrochen werden, was wiederum Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft haben könnte, da kritische Infrastrukturen nicht ordnungsgemäß betrieben werden können. Es könnten Menschenleben verloren gehen, wenn es sich auf Krankenhäuser und die medizinische Versorgung auswirkt. Die Kommunikation würde gestört werden, viele Zahlungssysteme würden dysfunktional sein, und die GPS-Satelliten [Global Positioning System] würden umfangreichen Interferenzen ausgesetzt sein, zum Nachteil aller Personen und Industrien, die auf genaue Ortungsdienste angewiesen sind, nicht zuletzt der Flugzeuge“, heißt es in dem kühlenden Bericht.

Bei einer solchen Katastrophe wäre Bitcoin wahrscheinlich die geringste Sorge der Menschen. Wenn jedoch die gesamte Macht auf der ganzen Welt ausgeschaltet würde, würde dies die meisten Zahlungsinfrastrukturen, einschließlich der von Bitcoin, zerstören. Es könnten keine Transaktionen gesendet werden, und die Bergleute wären nicht in der Lage, die zur Aufrechterhaltung des Netzwerks erforderlichen Maschinen zu bedienen.

Es ist eines der wenigen Szenarien da draußen, das Bitcoin für immer komplett zerstören könnte.